Alla van Delft

Bio.

Alla van Delft  ist Sängerin, Songwriterin, Produzentin und ehemäliges Model mit multikulturellem Hintergrund. Ihre Vorfahren kommen aus Aserbaidschan, den Niederlanden und der Dominikanischen Republik. Derzeit lebt sie in Deutschland.

Neben ihrer ärztlichen Tätigkeit verfolgt van Delft eine Karriere als Jazz-, Blues- und Pop-Musikerin. Längere Zeit hat sie auch als Model für Designer und Labels wie Lacoste, Lacoste, Alba Moda, Adidas, Hucke Berlin, Pronovia, Ladybird, Armani u.a. gearbeitet. Sie hatte auch eine eigene Modelagentur und jurierte nebenbei bei Schönheitswettbewerben wie der Wahl zur „Miss Russia“. Aus privaten Gründen legte sie jedoch die Agentur ad acta.

Ihre musikalischen Ambitionen dagegen hat van Delft als Sängerin, Komponistin, Texterin, Klavierspielerin und Produzentin ohne Unterlass weiterverfolgt. Sie verfügt über eine Ausbildung als Musiklehrerin und ist durch ihre Mutter, eine Opernsängerin, erblich vorbelastet. Sie selbst hat sich aber dem Jazz und Blues zugewandt und ist schon in ihrer Studienzeit aufgetreten. Van Delft, die Etta James, Beth Hart, George Benson, Ella Fitzgerald, Sting, Brenda Russell und Charles Kelley als Vorbilder sieht, agierte als Frontfrau für mehrere Formationen, darunter Modul, Jazz Group LK Jazz XXpRReSS, Credo und Dark Side Of The Water.

Aktuell führt Sängerin  mit dem Mailänder Musiker Fabrizio Selli das Projekt The Time Machine, das die beiden stilistisch als „Borderline Jazz“ beschreiben. „The Time Machine Goes To 80s“ ist das erste von mehreren geplanten Alben. Darauf interpretiert van Delft neben eigenen Songs auch bekannte Fremdkompositionen wie Stings „Fragile“ oder Michael Jacksons „Billie Jean“. Das Sound-Design verantwortet der Mixing Engineer Chris Nesbitt aus Atlanta; ASCAP-Preisträger Tempo Stokes gewährt der Sängerin stimmliche Unterstützung.

Auch mit der Jazzband „LK Jazz XXpRReSS“ ist Alla als Sängerin aktiv.

Alla van Delft betreibt auch ein eigenes Musiklabel namens PR Delft Music mit Jazz-, Blues- und Pop-Repertoire.